Ohne Tourismus geht es nicht

Letztendlich lebt Warnemünde und die gesamte Stadt Rostock überwiegend vom Tourismus, allerdings nicht von den Kreuzfahrttouristen. Statt teileweise 3 Anläufen täglich wäre es für alle schöner wenn es nur 3 Anläufe pro Woche wären. Die Mittelmole sollte ein attraktives Ziel für Touristen und Einheimische sein. Die Idee mit der Markthalle gefällt mir sehr gut. Ein Riesenrad sollte immer dort stehen, nicht nur zur HanseSail oder während der Coronazeit. Ich denke Grünanlagen sind gut, aber wir brauchen keinen zweiten Kurpark. Kleine Bars mit Imbissangeboten wären toll.

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 39  erhalten.