Nutzungsmix aus Wohnen & Flaniermeile ist illusionär

Alle bisher genannten Nutzungsmöglichkeiten auf der Mittelmole zu vereinigen ist unmöglich. Das wäre die Quadratur des Kreises. Dafür ist die vorhandene Fläche einfach zu klein. Auch bereits vorhandene maritime Nutzungen wie Segeln und Schifffahrt dürfen unter einem neuen Nutzungsmix nicht leiden. Für Wohnen wurde in den letzten drei Jahrzehnten nahezu jeder erdenkliche Freiraum geopfert. Darum lieber Flaniermeile/ grüne Oase/ Park mit zentralem Multifunktionsbau/Conexeum/Markthalle sowie etablierten maritimen Nutzungen statt neue Wohnungen. Für alles zusammen ist auf der Mittelmole einfach nicht genügend kein Platz!

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 16  erhalten.