Sport-und Segelwelt Kultur

Die räumliche Trennung von Segelschule, Yachthafen und des ehemaligen Fährgeländes sollte wegfallen. Damit kann dieser Bereich für die Öffentlichkeit in seiner Gesamtheit erlebbar gemacht werden. (Umzäunungen sollten wegfallen) Der ehemalige Lockschuppen sollte eine Gallerie bzw. Ausstellungsfläche für die Fährverbindung Warnemünde-Gedser darstellen. Aufwertung der noch auf der Fläche vorhandenen Trajektbrücke.

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 8  erhalten.