⚓ Unsere Hansestadt Rostock verdient gut am Stadtteil am Meer, und dieser lebt vom Tourismus.

Die Einnahmen aus Warnemünde fließen auch in das Budget anderer Stadtteile, er dient somit allen. Arbeitsplätze bringen Menschen in die Stadt, die ihr verdientes Geld hier in der Stadt ausgeben und so neue Arbeitsplätze schaffen. Daher sollte der Tourismus oberste Priorität haben, und nicht wie aktuell am Ende der Themenfelder stehen. Den Tourismus zu fördern ist für die Allgemeinheit der Stadt gut. So kann dann ja auch vielleicht der zunehmende Wohnungsleerstand bei der WIRO in Rostock wieder abnehmen, indem neue Arbeitsplätze neue Anwohner in die Stadt locken. Zudem wird gerade in Zeiten von Corona doch klar wie wichtig es ist den Menschen (ob Anwohner oder Tourist) Freizeitangebote zu machen, um raus zu kommen und was erleben zu dürfen.

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 186  erhalten.