Warnemünde neu erleben

Gerade die Mittelmole bietet doch die Möglichkeit, losgelöst von der bisherigen Bauweise, Warnemünde neu zu erleben. Ein neues Quartier, welches die Möglichkeiten für Handel, Tourismus und vorallem auch Wohnen kombiniert sollte die Zielsetzung sein. Das Wohnen ein grundlegender Baustein sein sollte, wird in den Diskussionen zu oft negaitv behaftet. Was passiert, wenn wir keine Einwohner / Mieter haben, sehen wir doch gerade in Warnemünde. Der Ort ist leer und die Geschäfte auch. Wenn wir hier die Möglichkeit auf Mietwohnungen und mehr Einwohner für Warnemünde nicht nutzen, dann beleben wir den Ort auch nicht mehr. Wo soll denn sonst noch gebaut werden? Das man eine moderne Architektur wählt, dass zeichnet doch jede Zeit aus. Auch hier würde ich mir mehr Mut und Weitsicht wünschen. Warnemünde braucht eine firsche Brise und die kann auf der Mittelmole nur durch den Mix an Wohnen, Handel und Tourismus entstehen.

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 191  erhalten.