Warnemünde braucht mehr Bewegungs- und Begegnungsraum!

Abseits des Strandes fehlt Einheimische und Besuchern in Warnemünde zunehmend Raum, sich saisonunabhängig so zu bewegen, dass man sich nicht gegenseitig genervt auf die Füße tritt. Wie bei einem großen Viehtrieb rammeln die Leute über Alten Strom und Promenade Richtung Kirchenplatz im Kreis. Es fehlt bis dato einfach Raum und Ort, dass sich viele Menschen auch entspannt begegnen können. Damit Besucherströme zukünftig sich entzerren bzw. Menschenansammlungen sich „verlaufen“ können, bietet die bis dato brachliegende Mittelmole ideale Voraussetzungen. Dafür müsste sie insgesamt als parkähnliches Terrain angelegt sein. Darin können dann vereinzelt kleinere und größere Bauten mit besonderem Charme (keine moderne = ökonomisch dominierte Zweck- und Beliebigkeitsarchitektur!) und Funktionen integriert sein. D.h., Gebäude, die Funktionen erfüllen, die in Warnemünde bisher fehlen oder rar sind (z.B. Veranstaltungen, Treffpunkte, Kino, Tanz, Vereinsleben, Bürgerzentrum, Ausstellungen, Indoorwassersport etc.). Auch Raum für touristische Attraktionen (z.B. Conexeum) wäre denkbar. Entscheidend wäre, das gesamt Terrain als grüne Flaniermeile und Verbindungsbrücke zwischen Bahnhof im Süden sowie Segelstandort im Norden anzulegen. Das sollte so erfolgen, dass allseits der freie Zugang zum Wasser für jederman (Spaziergänger, Angler, Schiffsspotter usw.) gewährleistet bleibt. Für Wohnungsbau, der naturgemäß für einen sich abschottenden Charakter steht, wäre es der falsche Ort. Weder Einheimische noch Besucher brauchen hier ein zweites Dünenquartier oder Molenfeuer, selbst dann, wenn es nur als abgespeckte Variante angedacht sein sollte. Die Mittelmole bietet nicht genügend Platz, um beide sich gegenseitig ausschließende Funktionen hier einvernehmlich unterzubekommen. Darum sollte sich für die zukunftsdienlichste Entwicklungsrichtung aus Anwohner- und Besucherperspektive entschieden werden.

Sie konnten die Beiträge bis 10. April 2021 „liken“, also unterstützen.

Dieser Beitrag hat  ❤ 518  erhalten.